Überregionales

Bonn: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Bonn: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Am frühen Mittwochnachmittag erreichte die Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst eine automatische Brandmeldung aus der Flüchtlingsunterkunft Ermekeilkaserne. Noch auf der Anfahrt wurden die Einsatzkräfte durch die Leitstelle über einen bestätigten Zimmerbrand informiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte machten zahlreiche Sicherheitsdienstmitarbeiter auf sich aufmerksam. Es brannte in einem Bewohnerzimmer im ersten Obergeschoss.

Die ersten Löschversuche des Sicherheitsdienstes mit Feuerlöschern, trugen zur schnellen Eindämmung des Brandes bei. Durch diese Maßnahmen konnte der geschädigte Bereich auf ein Zimmer begrenzt werden.

Die beherzt eingreifenden Mitarbeiter erlitten dabei Rauchgasvergiftungen und mussten so rettungsdienstlich vor Ort behandelt werden. Im Anschluss wurden vier Personen zur weiteren ärtzlichen Versorgung in die umliegenden Bonner Krankenhäuser verbracht.

Durch die Feuerwehr wurde der betroffene Bereich mit einem Trupp unter Atemschutz und Wärmebildkamera kontrolliert. Mit einem Belüftungsgerät konnte der stark verrauchte Flurtrakt sowie die angrenzenden Zimmer von Rauchgasen befreit werden.

Im Einsatz befanden sich insgesamt 30 Einsatzfräfte der Feuerwache Innenstadt, der Feuer- und Rettunsgwache 3, der Freiwilligen Feuerwehr Kessenich, des Rettunsgdienstes sowie des Führungsdienstes.

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Quelle
Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn Führungsdienst Thorsten Heck-Beutelmann Axel Lehmann
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 + 10 =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »