NEWSÜberregionales

Bremen: Verkehrsunfall mit Rettungsdienstfahrzeug

Bremen: Verkehrsunfall mit Rettungsdienstfahrzeug

Auf dem Weg zu einem gemeinsamen Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst kam es am frühen Freitagnachmittag zu einem Kreuzungsunfall eines Einsatzfahrzeugs mit insgesamt vier verletzten Personen.

Ein Notarzteinsatzfahrzeug des Stadtbremischen Rettungsdienstes und ein Pkw kollidierten im Kreuzungsbereich der Julius-Brecht-Allee und der Kurt-Schumacher-Allee. Dabei wurden alle Insassen beider Fahrzeuge leicht verletzt. Es kam aufgrund der Teilsperrung der Kreuzung zu Verkehrsbehinderungen. Auch die Straßenbahnen konnten ihre Fahrt aufgrund der Fahrzeugstandorte nicht fortsetzen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.

Durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle wurden drei Rettungswagen, der Einsatzleitdienst, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und der Leitende Notarzt zur Einsatzstelle entsandt. Vom Leitenden Notarzt wurden alle Betroffenen untersucht und schlussendlich alle mit leichten Verletzungen in zwei verschiedene Krankenhäuser transportiert. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes wurden am Nachmittag aus dem Krankenhaus entlassen, mussten jedoch den Dienst beenden. Über die gesundheitliche Situation der Unfallbeteiligten des Pkw ist nach dem Transport ins Krankenhaus nichts bekannt.

Quelle: Feuerwehr Bremen

Show More

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button