NEWSÜberregionales

Dorsten: Brand in einer Turnhalle – Erschwerte Brandbekämpfung

Dorsten: Brand in einer Turnhalle – Erschwerte Brandbekämpfung

Am frühen Morgen kam es im Dachbereich einer Turnhalle zu einer starken Rauchentwicklung. Daraufhin wurde die Feuerwehr Dorsten mit dem Stichwort „Dachstuhlbrand“ alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte gab es tatsächlich die gemeldete Rauchentwicklung, allerdings konnten nach umfangreichen Erkundungsmaßnahmen im Gebäude unter Atemschutz mehrere Brandnester im Zwischenraum des Hallenbodens lokalisiert werden.

Das Aufnehmen des Turnhallenboden brachte zunächst nicht den gewünschten Erfolg. Daher musste der Zwischenraum des Schwingboden mit unseren Fognails unter Hinzugabe von Löschschaum geflutet werden. Des Weiteren wurde die Feuerwehr Gladbeck um Unterstützung gebeten. Sie verfügt über das Löschsystem „Cobra“. Erst nach diesem kombinierten Einsatz trat der gewünschte Löscherfolg ein. Während dieser Maßnahmen wurde der Brandherd immer wieder mit der Wärmebildkamera kontrolliert und parallel gleich zwei Hochdrucklüfter eingesetzt. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde das Gebäude durch den Eigentümer verschlossen und zur weiteren Brandursachenermittlung durch die Polizei beschlagnahmt. Im Einsatz befanden sich neben der hauptamtlichen Wache die Löschzüge Hervest I, Wulfen und Lembeck sowie Kräfte der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Gladbeck. (DH)

Quelle: Feuerwehr Dorsten

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close
Close