NEWSÜberregionales

Dortmund: Tierrettung am Flughafen

Dortmund: Tierrettung am Flughafen

Ein neugieriger Fuchs war in einem Gitterverschlag eingeschlossen und fand den Weg nach draußen nicht mehr. Nach aufwendiger Rettung konnte das unverletzte Tier in die Freiheit entlassen werden. Gegen Mittag am gestrigen Montag, informierten Passanten den örtlich zuständigen Jäger über einen Fuchs, der in einem Gitterverschlag des Parkhauses 1 des Dortmunder Flughafens gefangen war. Da der Jäger hier allein nicht tätig werden konnte, bat er die Kollegen der Flughafenfeuerwehr um Unterstützung bei der Befreiung des Tieres. Um den neugierigen kleinen Kerl, der sich bei der Erkundung der Gegend in den Verschlag verirrt hatte, nach der Befreiung gefahrlos einfangen und sicher transportieren zu können, wurde über die Einsatzleitstelle der Feuerwehr der Gerätewagen Tierrettung hinzugerufen. Nachdem das Team aus Marten eingetroffen war, konnte mit der Befreiungsaktion begonnen werden. Hierzu wurde mit den Werkzeugen des Löschfahrzeuges der Gitterverschlag geöffnet und der Fuchs mit einem Netz eingefangen. Nach einer kurzen Begutachtung stufte der Jäger das Tier als unverletzt ein. Der Fuchs wurde sicher in einer Transportbox untergebracht und in Begleitung des Jägers an geeigneter Stelle wieder in die Freiheit entlassen. Nach zwei Stunden und zwanzig Minuten war der Einsatz, an dem acht Einsatzkräfte der Feuerwache 5 (Marten) und der Flughafenfeuerwehr beteiligt waren, beendet.

Quelle: Feuerwehr Dortmund

Show More

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button