Überregionales

Düsseldorf: Unwetter zog über das Stadtgebiet

Beitrag bewerten

Düsseldorf: Unwetter zog über das Stadtgebiet

Am frühen Abend zog eine Gewitterfront über das nördliche und östliche Stadtgebiet der Landeshauptstadt, woraufhin innerhalb von wenigen Stunden 187 wetterbedingte Einsätze der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf gemeldet wurden. Hauptsächlich mussten die rund 300 Feuerwehrkräfte vollgelaufene Keller leer pumpen und umgekippte Bäume von den Straßen entfernen. Verletzte Menschen durch das Unwetter wurden der Feuerwehr bisher nicht gemeldet.

Gegen kurz nach 17 Uhr am Dienstagabend zog über die nördlichen und östlichen Stadtteile Düsseldorfs eine Gewitterfront her. Vor allem betroffen waren die Stadtteile Rath, Mörsenbroich, Kaiserswerth, Kalkum, Unterrath, Stockum, Unterbach und Hubbelrath. Die erste Meldung erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf gegen 17.19 Uhr, auf der Bundesautobahn 52 war in Fahrtrichtung Essen auf hinter der Anschlussstelle Tiefenbroich ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt. Ein Löschfahrzeug der Feuerwache Münsterstraße entfernte diese, somit konnte der Berufsverkehr nach rund zwei Stunden wieder wie gewohnt die Autobahn passieren. Insgesamt elf Sturmeinsätze bei denen Bäume Straßen versperrten verzeichnete der Einsatzleitrechner bis Mittwochmorgen 7 Uhr.

Die meisten Meldungen gab es im Zusammenhang mit vollgelaufenen Kellern, überschwemmten Unterführungen oder größeren Mengen Wasser in Tiefgaragen, dies war bei 176 der insgesamt 187 Einsätze der Fall. Um die große Anzahl der Einsätze innerhalb kurzer Zeit abzuwickeln, wurden alle Freiwilligen Feuerwehren in Düsseldorf sowie die Berufsfeuerwehr bis spät in die Nacht eingesetzt. Rund 300 Einsatzkräfte waren, bis ein Uhr in der Früh damit beschäftigt die letzten Wassermassen aus den Kellern zu pumpen. In einigen Fällen konnten sich die Anrufer mit eigenen Pumpen, Eimern oder Wassersaugern behelfen und meldeten dies dann ebenfalls der Feuerwehr, so konnten die Einsatzkräfte zu anderen Schadensstellen umgeleitet werden.

Nach bisherigem Kenntnisstand der Feuerwehr gab es keine verletzten Menschen im Zusammenhang mit dem Unwetter im Düsseldorfer Stadtgebiet.

Quelle Feuerwehr Düsseldorf / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!