NEWSÜberregionales

Bonn: Wohnungs- / Zimmerbrand in einer Wohnanlage

Bonn: Wohnungs- / Zimmerbrand in einer Wohnanlage

Am 09.06.2019 um 11:47 wurde die Feuerwehr Bonn zu einem Zimmer-/Wohnungsbrand in der Wohnanlage Ernst-Stoltenhoff-Haus, An der Nesselburg 2a, 53179 Bonn, gerufen. Bei der Wohnanlage handelt es sich um eine an ein Pflegeheim angrenzende Wohnanlage mit Kleinstwohnungen, die vornehmlich von Senioren bewohnt wird. Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte ein Zimmer in voller Ausdehnung. Die Bewohnerin konnte vor Eintreffen der Feuerwehr von einem Angehörigen gerettet werden. Die beiden sowie im weiteren Verlauf noch zwei weitere Person wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung in den Fluren des Gebäudes sowie der großen Anzahl betroffener Bewohner wurde die Anzahl der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst erhöht und ca. 30 Bewohner aus dem Haus geführt bzw. auf Terrassen und Balkonen in Sicherheit gebracht. Die Bewohner wurden im angrenzenden Seniorenheim betreut. Das eigentliche Feuer war schnell unter Kontrolle. Die Entrauchung des Gebäudes und die Rettung der Bewohner, zum Teil mit Fluchtmasken, zog sich bis ca. 13:30Uhr hin. Im Anschluss konnten die meisten Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Insg. 8 Wohnungen/Zimmer auf der Brandetage sind derart von Rauchgas beaufschlagt, dass sie nicht sofort bewohnbar sind. Die Objektverwaltung und das angrenzende Seniorenheim kümmern sich um die Unterbringung von 5 Bewohnern.

Vor Ort waren 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr und 10 des Rettungsdienstes. Beteiligt waren die Berufsfeuerwehr und Rettungsdienst Bonn sowie Freiwilligen Feuerwehren Lannesdorf, Mehlem, Kessenich, Dottendorf und Röttgen als Führungsunterstützung.

Quelle: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn / Feuerwehrpresse.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!