Schaumstrahlrohr

Beitrag bewerten

Schaumstrahlrohre sind Armaturen der Feuerwehr zum Auswerfen von Löschschaum. Sie sind in DIN 14 366 genormt, die grundsätzlich 2 Typen unterscheidet: Schwerschaumrohre und Mittelschaumrohre. Inzwischen gibt es jedoch zusätzlich auch Kombischaumrohre die beide Varianten in sich vereinigen.

Im Schaumrohr wird das Wasser-Löschmittel-Gemisch aus dem Zumischer mit Luft versetzt und in Form eines Strahls ausgeworfen. Sie unterscheiden sich in ihrer Größe:

Bezeichnung Typ Durchflussmenge Erzeugter Schaum
S2 Schwerschaumrohr 200 l/min 1-4 m³/min
S4 Schwerschaumrohr 400 l/min 2-8 m³/min
S8 Schwerschaumrohr 800 l/min 4-16 m³/min
M2 Mittelschaumrohr 200 l/min 4-40 m³/min
M4 Mittelschaumrohr 400 l/min 8-80 m³/min
M8 Mittelschaumrohr 800 l/min 16-160 m³/min

Mittelschaumrohre mit dem Zusatz W haben eine besonders hohe Wurfweite, dafür jedoch eine geringere Verschäumung. Die Durchflussmengen beziehen sich auf einen Eingangsdruck am Schaumrohr von 5 bar.

Schaumrohr Schaumstrahlrohr

Bild: EMPL Fahrzeugwerk Gesellschaft m.b.H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!