Wärmestrahlung

Mit Wärmestrahlung wird umgangssprachlich eine von heißen Körpern aufgrund ihrer Temperatur abgegebene Strahlung bezeichnet. Hierbei handelt es sich um elektromagnetische Strahlung vieler Wellenlängenbereiche, die korrekter als Schwarzkörperstrahlung zu bezeichnen wäre.
Der Mensch kann nur zwei Bereiche elektromagnetischer Strahlung wahrnehmen: Das sichtbare Licht mit dem Auge, und Infrarotstrahlung mit dem Temperaturempfinden der Haut. Diese letztere Wahrnehmung von Infrarotstrahlung als Wärme ist der Ursprung des Begriffs Wärmestrahlung.

Im Bereich des Heizens von Gebäuden wird der Verlust von Energie durch elektromagnetische Strahlung auch als Wärmestrahlung bezeichnet. Allerdings ist der Energieverlust durch Strahlung in der Regel geringer als der durch Wärmeleitung oder Konvektion entstehende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close
Close

Adblock erkannt

Bitte überlegen Sie, uns zu unterstützen, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren