Überregionales

Hamburg: Angebranntes Essen – Eine Person gerettet

Hamburg: Angebranntes Essen – Eine Person gerettet

In den Abendstunden wurde die Feuerwehr Hamburg über einen starken Brandgeruch im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses informiert. Ein Anrufer meldete, dass eine Person in einer Wohnung eingeschlossen sei. Durch die Rettungsleitstelle wurde daraufhin die Alarmstufe “Feuer mit Menschenleben in Gefahr” ausgelöst. Die ersten eintreffenden Einsatzkräfte erkundeten einen Brandgeruch innerhalb des Gebäudes. Die betroffene Wohnung wurde durch einen Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz gewaltsam geöffnet, eine Person konnte aus der stark verrauchten Wohnung gerettet werden. Die Brandursache konnte schnell lokalisiert werden, angebranntes Essen auf dem eingeschalteten Herd, das mithilfe eines Kleinlöschgerätes abgelöscht wurde. Die Person wurde durch Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg vor Ort versorgt und musste nicht in ein Krankenhaus befördert werden.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige Feuerwehren, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 1 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, insgesamt 28 Einsatzkräfte

Quelle Feuerwehr Hamburg / Feuerwehrpresse.org /.biz

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »