Überregionales

Hamburg: Feuer in einem zweigeschossigen Reihenhaus

Beitrag bewerten

Hamburg: Feuer in einem zweigeschossigen Reihenhaus

Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde von Nachbarn über den Notruf 112 ein Feuer in einem zweigeschossigen Reihenhaus gemeldet. Aus dem Dach solle Rauch aufsteigen und Fensterscheiben seien bereits rußgeschwärzt. Daraufhin alarmierten die Beamten den Löschzug der Feuer- und Rettungswache Harburg und die Freiwillige Feuerwehr Sinstorf zur Einsatzstelle.

Vor Ort bestätigte der Einsatzleiter die Feuermeldung und forderte mit dem Einsatzstichwort “Feuer – Menschenleben in Gefahr” einen Führungsdienst (B-Dienst), einen Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug nach, weil zunächst Unklarheit bestand, ob sich noch Personen in der Brandwohnung befinden. Eine männliche Person wurde zunächst vermisst. Eine weibliche Person, die sich bereits selbst in Sicherheit gebracht hatte, wurde durch Notfallsanitäter rettungsdienstlich versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuz in eine nahegelegene Klinik befördert. Während zwei Löschtrupps unter umluftunabhängigem Atemschutz mit je einem C-Rohr im Gebäude nach weiteren Personen suchten, beobachteten Augenzeugen, wie die vermisste männliche Person auf der Rückseite des Gebäudes von der Einsatzstelle flüchtete. Eine brennende Matratze im Obergeschoss des Reihenhauses konnte von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Im Einsatzverlauf verletzte sich ein Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr leicht und musste ebenfalls mit einem Rettungswagen des DRK in eine nahegelegene Klink befördert werden. Nach Abschluss der Nachlösch- und Belüftungsarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei für weitere Ermittlungen übergeben. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg vor Ort im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Hamburg / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!