Überregionales

Hamburg: Feuerwehr versorgt ausgesetzte Schildkröte

Beitrag bewerten

Hamburg: Feuerwehr versorgt ausgesetzte Schildkröte

Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 in den Eppendorfer Park, Eingang Curschmannstraße gerufen. Spaziergänger hatten eine offenbar ausgesetzte Schildkröte gefunden. Sofort wurde der Gerätewagen der Feuer- und Rettungswache Rotherbaum durch die Rettungsleitstelle nach Eppendorf alarmiert. Die Schildkröte wurde eingefangen und mithilfe einer speziellen Transportbox wohlbehalten zur Feuer- und Rettungswache transportiert. Da das Tier unverletzt und wohlauf war, musste kein Tierarzt akut konsultiert werden. Der über den Schildkrötenfund informierte Tierschutzverein sagte zu, das Tier am Samstag abzuholen. Somit begann eine ganze Wachabteilung für die Schildkröte, die von den Kollegen alsbald den Namen “Michelangelo von den Turtles” erhielt, liebevoll zu sorgen und ein echtes Wohlfühlprogramm zu starten. Salat, Gurke, frisches Wasser – Es durfte nichts fehlen in der großen Box, in der sich das, möglicherweise zu den Schmuckschildkröten gehörende Tier, erholen konnte. Am Folgetag wurde Michelangelo von den Turtles vom Tierschutz abgeholt und der tierische Betreuungseinsatz an der Feuer- und Rettungswache wurde damit beendet.

Quelle Feuerwehr Hamburg / Feuerwehrpresse.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!