Überregionales

Herdecke: Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der Ender Talstraße

Beitrag bewerten

Herdecke: Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der Ender Talstraße

Die Freiw. Feuerwehr war am Mittwoch viermal im Einsatz. Auf der Ender Talstraße ereignete sich gegen 23:08 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein PKW kollidierte mit einem Baum.

Ein PKW der Marke Dacia war am späten Abend auf Höhe der Einmündung “Am Hessenberg” alleinig gegen einen Baum geprallt. Hierbei wurde der 40- jährige Fahrer aus Essen leicht verletzt. Er konnte das Fahrzeug eigenständig verlassen. Zeugen, darunter ein ehrenamtlicher Feuerwehrmann, leisteten Erste Hilfe. Der Fahrer, der in Richtung Gedern fuhr, wurde vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens behandelt und anschließend an der Einsatzstelle entlassen. “Der Fahrer hat hier heute großes Glück gehabt, wenn man die massiven Beschädigungen am Fahrzeug betrachtet”, so der Feuerwehr Einsatzleiter.

Die Feuerwehr sicherte zusammen mit der Polizei die Einsatzstelle. Die Ender Talstraße wurde halbseitig gesperrt. Die Unfallstelle wurde auch für die Unfallaufnahme der Polizei ausgeleuchtet. Ein Löschangriff wurde vorsorglich vorgenommen (Standardmaßnahme).

Ein Abschleppwagen transportierte das defekte Fahrzeug ab. Straßenglätte ist als Unfallursache vermutlich nicht auszuschließen. Durch Polizei und Feuerwehr wurde ein Streufahrzeug angefordert. Ein Löschzug der Feuerwehr war mit 18 Einsatzkräften eine Stunde im Einsatz.

Ein Brandmeldealarm wurde der Feuerwehr gegen 18:15 Uhr aus dem Torhaus an der Mühlenstraße gemeldet. Bei Eintreffen und Erkundung des Löschzuges wurde festgestellt, dass ein Melder in einem Fitnessstudio durch eine Dampfsauna versehentlich ausgelöst wurde. Der Melder befindet sich direkt über der Tür. Der Einsatz wurde daraufhin nach 30 Minuten abgebrochen. Auch die Polizei war vor Ort.

Eine Kraftstoffspur musste am Morgen um 10:43 Uhr in der Breddestraße entfernt werden. Zuvor war bereits eine Löschgruppe im Kreuzungsbereich Gahlenfeldstraße, Dortmunder Landstraße im Einsatz. Dort befand sich, von der Tankstelle kommend, eine massive Kraftstoffspur auf der Straße. Diese wurde von der Feuerwehr abgestreut. Es kam zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen neben der Polizei eine Stunde im Einsatz. Ermittlungen zum Verursacher laufen. Auf der Videoanlage einer nahen Tankstelle konnte Beweismaterial gesichert werden.

Quelle: Feuerwehr Herdecke Pressestelle Christian Arndt / Feuerwehrpresse.org /.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!