Vermischtes

Düren: Verbandstag des Kreisfeuerwehrverbandes Düren 2019

Düren: Verbandstag des Kreisfeuerwehrverbandes Düren 2019

"Volles Haus und volles Programm" - so könnte man ein Fazit zum diesjährigen Verbandstag des Kreisfeuerwehrverbandes ziehen, der am Dienstag (08.10.2019) im Feuerschutztechnischen Zentrum in Stockheim stattfand. Turnusmäßig alle drei Jahre treffen sich Verantwortliche aus den 15 kommunalen Feuerwehren im Kreis Düren und den angeschlossenen Werkfeuerwehren mit ihren Delegierten zum Verbandstag, bei dem die Weichen für die weitere Entwicklung des Kreisfeuerwehrverbandes gelegt werden.

Karlheinz Eismar, Kreisbrandmeister und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, nutzte die Veranstaltung deshalb zunächst für einen Rückblick auf die zurückliegenden drei Jahre. Einen Schwerpunkt der Arbeit des Kreisfeuerwehrverbandes lag bei der Unterstützung und bei der Weiterentwicklung der Ausbildung der Feuerwehren im Kreis Düren. Hierzu führte der Kreisfeuerwehrverband verschiedene Spezialseminare, beispielsweise zum Thema Großtierrettung oder ein umfassendes Fahrsicherheitstraining für Feuerwehrfahrzeuge durch. Zudem wurden AbStuSi-Sets für Übungen und Funkgeräte für die Grundausbildung angeschafft. Ebenso unterstützte der Kreisfeuerwehrverband die Anschaffung eines Jugendfeuerwehr-Anhängers. Weitere Schwerpunktthemen bildeten der Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit sowie eine neue Internetseite und der Auftritt in Social-Media-Kanälen, wie beispielsweise Facebook oder Instagram.

Ein Novum in der Arbeit des Kreisfeuerwehrverbandes gab es erstmalig in diesem Jahr: ein Schwerpunktthema begleitet die Informationsarbeit. In diesem Jahr widmet man sich hier dem Thema Einsatzstellenhygiene nach dem Brandeinsatz, zudem beispielsweise auch ein Fachseminar umgesetzt wurde. Aufgrund der guten Erfahrungen soll auch in den nächsten Jahren ein fachliches Schwerpunktthema die jährliche Arbeit begleiten.

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstandes standen dann Neuwahlen an. Hierbei wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder jeweils einstimmig von den Delegierten im Amt bestätigt. Neu hinzugekommen ist Karl-Heinz Latz aus Nideggen, der die Nachfolge des im vergangenen Jahr verstorbenen Udo Diß antritt und die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes übernimmt.

Kreisdezernent Peter Kaptain, verantwortlich bei der Kreisverwaltung für den Feuer- und Katastrophenschutz, dankte den anwesenden Delegierten und allen Feuerwehrleuten des Kreises Düren für ihr großartiges Engagement. Zudem sicherte der Dezernent zu, dass er und sein Team bei der Kreisverwaltung den Ausbau des Feuerwehrwesens engagiert unterstützen werden. Dazu nannte er konkrete Beispiele: Der in diesem Jahr begonnene Ausbau und die Modernisierung der Sozialräume für die Brandsimulationsanlage und der Atemschutz-übungsstrecke wird noch weiter fortgesetzt. Kurzfristig werden neue Trainingsgeräte für die Übungsstrecke angeschafft.

Der Vorstand setzt sich in den nächsten drei Jahren wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Karlheinz Eismar Stellv. Vorsitzender: Hans Jürgen Pelzer Stellv. Vorsitzender: Karl-Heinz Latz Kassiere. Wilfrid Kempener Stellv: Kassierer Georg Flatten Schriftführer: Klaus Peter Göddertz Stellv: Schriftführer: Thomas Croe Beauftragter Für Öffentlichkeitsarbeit: Peter Berndgen Vertreter der Werkfeuerwehren: Robert Schubert Beisitzer: Stellv. KBM Patrick Harzheim Beisitzer: Stellv. KBM Wilfried Thelen Beisitzer: Johannes Rothkranz Beisitzer: Stefan Giesen Beisitzer: NN

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Düren e.V. - Peter Berndgen

Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close
Close

Adblock erkannt

Bitte überlegen Sie, uns zu unterstützen, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren