NEWSÜberregionales

Kirchhundem: Beherztes Eingreifen verhindert größeren Waldbrand

Kirchhundem: Beherztes Eingreifen verhindert größeren Waldbrand

Am Samstagmittag ist die Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem zu einem kleinen Waldbrand (ca. 50 m²) zum Rhein Weser Turm alarmiert worden. Umgehend machten sich die Einheiten aus Oberhundem, Selbecke, Kirchhundem, dem Tanklöschfahrzeug aus Heinsberg sowie das DRK Kirchhundem auf den Weg zur Einsatzstelle. Durch beherztes und schnelles Eingreifen der Familie Schwermer konnte das Feuer größtenteils eingedämmt und abgelöscht werden. Nicht auszudenken wenn das Feuer bei der aktuellen Trockenheit im Wald erst später gefunden worden wäre. Seitens der Feuerwehr wurden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt sowie die komplette Fläche kontrolliert und gewässert. Im Anschluss an den Einsatz gab es am Rhein Weser Turm von der Familie Schwermer noch frisch gebackene Waffeln zur Stärkung! Vielen Dank für die freundliche und nicht alltägliche Geste!

Kirchhundem: Beherztes Eingreifen verhindert größeren Waldbrand
Bild: Feuerwehr Kirchhundem

Quelle: Feuerwehr Kirchhundem

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »