Überregionales

Krefeld: Wohnungsbrand auf der Geldersche Straße und Schönnwasserstraße

Beitrag bewerten

Krefeld: Wohnungsbrand auf der Geldersche Straße und Schönnwasserstraße

Um 07:24 Uhr wurde die Feuerwehr Krefeld zu einem Wohnungsbrand auf der Geldernsche Straße gerufen. Aus einer Wohnung im Erdgeschoss war deutlicher Brandgeruch wahrnehmbar, deutlich konnten die Warntöne von Rauchmeldern gehört werden. Ersteintreffende Kräfte der Polizei und der Feuerwehr klopften an die Fensterscheiben der Wohnung sowie an die Wohnungstür, jedoch öffnete niemand. Die Wohnungstür wurde durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet, zwei Personen gerettet und dem Rettungsdienst zur Sichtung übergeben. Beide Personen waren stark benommen, was jedoch nicht auf den Brandrauch zurückzuführen war. Die Feuerwehr führte Lüftungsmaßnahmen mit einem Drucklüfter durch und revidierte das restliche Gebäude. Keine Person musste in ein Krankenhaus transportiert werden.

Um 10:18 Uhr hatte auf der Schönwasserstraße eine Bewohnerin den Herd eingeschaltet ohne die Abdeckplatten zu entfernen. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehr drang unter Atemschutz in die Wohnung und beseitigte die Ursache. Die Wohnung wurde ebenfalls mit einem Drucklüfter belüftet. Die in der Wohnung vorhandenen Rauchmelder haben nicht ausgelöst, die Ursache dafür konnte die Feuerwehr am Einsatzort nicht klären. Die Bewohnerin wurde ebenfalls vom Rettungsdienst gesichtet, ein Transport war nicht notwendig.

Im Einsatz waren der Löschzug der Hauptfeuerwache, die Löschgruppe der Feuerwache 2 und der Löschzug der freiwilligen Feuerwehr Hüls

Quelle Feuerwehr Krefeld / Feuerwehrpresse.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!