Überregionales

Leer: Drei Tage Realbrandausbildung bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale

Beitrag bewerten

Leer: Drei Tage Realbrandausbildung bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale

Auf dem Hof der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Leer steht seit heute ein ungewöhnlicher LKW, der eine Realbrandsimulationsanlage in sich trägt. Anders als in den Vorjahren kommt die Anlage in diesem Jahr von der Firma Blaul & Seifert. Bis Sonntagabend werden dann 150 Feuerwehrleute aus dem Kreis Leer die Übungsanlage durchlaufen.

In dem “Fire Trainer 112”, wie die Anlage offiziell heißt, werden verschiedenste Brandsituationen auf die Einsatzkräfte im Innenangriff stoßen können simuliert. Dabei kommt es dann aber nicht nur auf das schnelle Löschen, sondern vor allem auf die Löschtechnik an. Zudem soll die Anlage die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit trainieren.

Aus einem Bedienstand heraus können diverse Feuer entfacht, verstärkt und wieder abgeschaltet werden. So brennt beispielsweise eine Sofa und ein Schrank auf Knopfdruck. Zu den hohen Temperaturen, die durch das Feuer entstehen kommt noch künstlicher Rauch, um den Feuerwehrleuten auch noch die Sicht zu behindern.

Immer zwei Feuerwehrleute gehen als ein Trupp in die Anlage. Neben dem Bediener im Leitstand, geht auch immer ein Ausbilder der Kreisfeuerwehr unter Atemschutz mit in die Anlage. So können Fehler noch am “Brandort” korrigiert werden. Im Anschluss erfolgt, dann ein ausführliches Abschlussgespräch um die Situationen während der Übung zu reflektieren.

Neben den Ausbildern der Kreisfeuerwehr, aus der Sparte Atemschutz, sind auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes für die Dokumentation, die Mitarbeiter der FTZ für die Instandhaltung der Atemschutzgeräte, das Befüllen der Atemluftflaschen und die Kontrolle der persönlichen Schutzausrüstung, Kräfte des DRK zur Sicherheit der Feuerwehrleute und die Malteser für die Verpflegung am dem Ausbildungswochenende beteiligt.

Quelle Feuerwehr Landkreis Leer / Feuerwehrpresse.org /.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!