NEWSÜberregionales

Lehrte: Unwettereinsätze im Stadtgebiet

Lehrte: Unwettereinsätze im Stadtgebiet

Am Montag, dem 10.02.2020 wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Kolshorn und Lehrte um 8:51 Uhr in den Ortsteil Kolshorn alarmiert. Im Bereich der Straße “Unter den Linden” drohte eine Tanne auf ein Haus zu stürzen. Der Baum konnte durch den Einsatz der Kettensäge durch die Feuerwehr gezielt und somit ohne Hausberührung zu Fall gebracht werden. Unterstützt durch einen Trecker und einer 6 Tonnen Seilwinde konnte der Baum dann anschließend gezogen werden. Es entstand Sachschaden am Zaun. Im Einsatz war die Feuerwehr Kolshorn und Lehrte mit insgesamt 15 Einsatzkräften.

Ein weiterer Einsatz alarmierte die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Sievershausen um 9:22 Uhr in den Bereich der Kantstraße in Sievershausen. Laut Anrufer drohten Teile eines Schornsteins auf die Straße zu stürzen. Nach Erkundung war hier jedoch keine Gefahr in Verzug, sodass die Einsatzstelle an den Eigentümer, dieser zog parallel einen Dachdecker hinzu, übergeben werden konnte. Im Einsatz war die Feuerwehr Sievershausen mit 11 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen.

Um 11:59 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Lehrte dann in den Bereich des Ziegenbocksweg (Lehrte) alarmiert. Ein Baum mit einem Stammdurchmesser von ca. 30cm stürzte auf einen dort abgestellten PKW und beschädigte diesen im Frontbereich. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt, es entstand lediglich Sachschaden am PKW. Das betroffene Fahrzeug wurde vom Baum befreit und dieser unter Zuhilfenahme der Kettensäge zerteilt. Anschließend konnte das betroffene Fahrzeug an den Eigentümer übergeben werden. Im Einsatz waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Lehrte mit 2 Fahrzeugen und 8 Einsatzkräften.

Zwei weitere Einsätze innerhalb kurzer Zeit alarmierten kurz darauf die Feuerwehr Ahlten. Im Bereich der Straße “Neue Wiese” wurde ein Baum durch den Sturm umgeknickt und blockierte die Straße. Mittels Muskelkraft konnte dieser Baum mit einem Stammdurchmesser von knapp 20cm gemeinschaftlich und schnell von der Straße genommen werden, sodass diese wieder befahrbar war. Um 12:44 Uhr alarmiert, gab es bereits um 13:00 den Folgeeinsatz: die Einsatzkräfte wurden nun im Bereich “Breite Riede” zum zweiten Mal in kurzer Zeit gefordert: Ein Sichtschutzzaun eines Grundstückes wurde inklusive des Mauerwerks vom Sturm umgeweht und blockierte nun den Gehweg. Die angerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Ahlten zerlegten den Zaun und räumten den Gehweg. Im Einsatz waren 7 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ahlten mit 2 Fahrzeugen.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Lehrte

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close
Close