Vermischtes

Lohmar: 24-Stundenübung der Jugendfeuerwehr

Beitrag bewerten

Lohmar: 24-Stundenübung der Jugendfeuerwehr

Auf eine überaus erfolgreiche 24 stündige Übung blicken die Jugendwarte und -helfer der Jugendfeuerwehr der Stadt Lohmar zurück. Am Freitagnachmittag begann für 69 Jugendfeuerwehrmitglieder in ihren Standorten der Berufsfeuerwehrtag. Als erstes stand für die Jugendlichen “Fahrzeugpflege” und “Schlafplatz einrichten” auf dem Plan. Denn wie es auch zu einer 24-Stundenschicht der Berufsfeuerwehr gehört, verbringen die Jugendliche auch die Nacht an der Wache, um jederzeit startklar für den nächsten Einsatz zu sein.

Die Jugendwarte und Betreuer ließen bei der Ausarbeitung von Einsatzszenarien Ihre Phantasie und Kreativität spielen und forderten den Einsatz des Wissens und Können der Jugendfeuerwehr bei der Abarbeitung der Einsätze.

So galt es für die Jugendlichen aus Lohmar ein brennendes Fahrzeug auf einem Parkdeck zu löschen. Die Jugendfeuerwehr aus Breidt und Birk leistete technische Hilfe bei einem Verkehrsunfall und musste hierbei wegen auslaufender Gefahrstoffe aus einem Anhänger den Gerätewagen Gefahrgut aus Breidt einsetzen. Nachdem die Jugendlichen aus Scheiderhöhe und Wahlscheid gemeinsam erst die Ausbreitung eines Flächenbrandes verhindert hatten, musste dann in der Dämmerung ein Hubschrauberlandeplatz gekennzeichnet und ausgeleuchtet werden.

Das Highlight der 24 Stunden war dann am Samstagmorgen der Großeinsatz in Scheiderhöhe. Alle 5 Jugendfeuerwehrstandorte wurden auf das Gelände der Firma Sulzer Pumps Solutions gerufen. Das Einsatzszenario hier: Der Brand einer Lagerhalle, der sich bereits auf das Bürogebäude ausgebreitet hatte, in dem sich noch Personen befanden. Zeitgleich war auf dem Firmengelände ein Betriebsunfall nachgestellt, bei dem eine Person (in Form einer Puppe) unter einem Radlader eingeklemmt war, der Gefahrgut in einem großen Behälter transportierte. Hier zeigten die Jugendlichen noch einmal alles und stellten unter Beweis, dass sie sowohl die Personenrettung, aber auch den Löschangriff und den Umgang mit den Gerätschaften des Gerätewagen Gefahrgut sehr gut beherrschen. Unterstützt wurde die Feuerwehr hier durch die Malteserjugend aus Bornheim und Lohmar, die die “Verletzten” dann an einer Sammelstelle versorgten.

Den Abschluss des Berufsfeuerwehrtages bildete, wie gewohnt, ein gemeinsames Mittagessen und die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr.

Ein Dank gilt der Geschäftsführung der Firma Sulzer Pumps Solutions, die das Firmengelände für die Großübung zur Verfügung stellte und somit auch den Jugendlichen eine unvergessliche Übung ermöglichte.

Außerdem gilt ein besonderer Dank den ehrenamtlichen Jugendwarten und -helfern, die diesen Tag mitorganisiert und die Kinder betreut haben.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lohmar / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!