Überregionales

Lüdenscheid: Gewässerverunreinigung in der Mintenbecke

Beitrag bewerten

Lüdenscheid: Gewässerverunreinigung in der Mintenbecke

Zu einer Gewässerverunreinigung in der Mintenbecke wurde die Feuerwehr Lüdenscheid am frühen Mittwochabend alarmiert. Anwohner im unteren Mintenbecker Tal hatten in dem Bachlauf übelriechendes braunes Wasser entdeckt und die Feuerwehr informiert. Im Rahmen der Erkundung konnte der Ursprung der Verunreinigung ermittelt werden: über einen teilweise verrohrten und teilweise offenen Bachlauf eines Zuflusses zur Mintenbecke, der über einen landwirtschaftlichen Betrieb führt, wurde eine unbekannte Menge Gülle in die Mintenbecke gespült. Als Sofortmaßnahmen wurden oberhalb des Betriebes der Bachablauf dichtgesetzt und das sich aufstauende Wasser mit Pumpen an dem Betrieb vorbeigeleitet. Weiter wurde ein Rohr, welches von dem Betrieb in Richtung Mintenbecke führt, mit einer Kanalblase verschlossen. Die Ermittlungen zur Schadensursache und zu den Auswirkungen auf die Umwelt durch Polizei und Umweltbehörden dauern an. Der Einsatz der Feuer- und Rettungswache, unterstützt durch die Brügger Einheit, dauerte knapp 4 Stunden.

Quelle Feuerwehr Lüdenscheid / Feuerwehrpresse.org /.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!