Überregionales

Mönchengladbach: Brand einer Dachgeschosswohnung

Mönchengladbach: Brand einer Dachgeschosswohnung

Am Freitagabend meldeten mehrere Anrufer einen Brand in einem Dachgeschoss eines Wohngebäudes an der Hügelstraße. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Dachgeschosswohnung in Vollbrand. Gleichzeitig bildete sich eine starke Rauchentwicklung, welche sich aufgrund der Wetterlage in die Hügelstraße niederschlug.

Ein an das Brandobjekt angeschlossenes Seniorenheim war bereits von den Mitarbeitern der Einrichtung geräumt worden, so dass keine Evakuierungsmaßnahmen durch die Feuerwehr mehr erforderlich waren. Der Brand wurde durch mehrere Trupps unter Atemschutz und über zwei Drehleitern bekämpft. Insgesamt konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und anschließend abgelöscht werden.

Das Dach musste großflächig abgedeckt werden um es auf versteckte Glutnester zu kontrollieren. Nach einer abschließenden Kontrolle wurde das Objekt an die Kriminalpolizei zur Brandursachenübermittlung übergeben.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz glücklicherweise niemand.

Im Einsatz waren die Feuer- & Rettungswachen I, II und III mit insgesamt drei Hilfeleistungslöschfahrzeugen und zwei Drehleitern, die Einheiten Stadtmitte und IuK der Freiwilligen Feuerwehr, aus dem Technik- & Logistikzentrum der Abrollbehälter Atemschutz, das Kleineinsatzfahrzeug und ein Logistik-LKW, der Rettungsdienst der Feuerwehr mit insgesamt drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst.
Einsatzleiter: Brandamtsrat Daniel Kleinen

Quelle Stadt Mönchengladbach / Feuerwehrpresse.org /.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close
Close