Überregionales

Mönchengladbach: Feuerwehreinsatz durch angebranntes Essen

Beitrag bewerten

Mönchengladbach: Feuerwehreinsatz durch angebranntes Essen

Durch aufmerksame Nachbarn wurde die Feuerwehr heute Nachmittag zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert. Ursache war angebranntes Essen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Einsatzkräfte konnten beim Eintreffen in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses einen Rauchmelder hören und Brandgeruch wahrnehmen. Aufgrund dieser Feststellung erfolgte der Zutritt zur Wohnung, gewaltsam durch die Eingangstüre. Ein unter Atemschutz vorgehender Trupp fand in der Küche einen Topf mit angebranntem Essen vor. Eine Person konnte nicht angetroffen werden. Der Herd wurde ausgeschaltet, der Topf vom Herd genommen und abgelöscht. Abschließend erfolgte die Entrauchung der Wohnung mit einem Hochleistungslüfter.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), ein Verstärkungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.
Einsatzleiter: Brandamtmann Thorsten Gornik

Quelle Stadt Mönchengladbach / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!