NEWSÜberregionales

Mönchengladbach: LKW verliert Diesel auf Autobahn

Beitrag bewerten

Mönchengladbach: LKW verliert Diesel auf Autobahn

Am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr zu einem LKW auf die BAB 61 gerufen. Zwischen den Anschlussstellen Wickrath und Rheydt war der LKW über einen Gegenstand auf der Straße gefahren. Dabei wurde der Dieseltank der Zugmaschine beschädigt. Der LKW war erst kurz vor dem Unfall vollgetankt worden und so drohten mehrere hundert Liter Diesel in die Kanalisation zu fließen. Die Feuerwehr fing den auslaufenden Kraftstoff mittels geeigneter Behältnisse auf und pumpte die im Tank verbliebene Menge mittels einer Chemikalienpumpe in ein geeignetes Fass um. Da auch Teile des Standstreifens und der rechten Fahrspur mit Diesel verunreinigt waren, wurden diese gesperrt. Die Kräfte der Feuerwehr streuten die verunreinigten Bereiche umfangreich mit Ölbindemittel ab. Da ein Teil des Diesels in die Kanalisation floss, wurde auch die Untere Wasserbehörde informiert. Ein Mitarbeiter kümmerte sich vor Ort um das Weitere. Ein Bergungsunternehmen schleppte anschließend den LKW von der Autobahn. Die Autobahnpolizei und Straßen.NRW kümmerten sich um die abschließende Reinigung der Fahrbahn und die Freigabe der Autobahn. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren verschiedene Sonderfahrzeuge aus dem Technik- und Logistikzentrum der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheiten Wanlo und Wickrathberg der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr; außerdem die Autobahnpolizei, die Untere Wasserbehörde, Straßen.NRW sowie ein Bergungsunternehmen.

Quelle: Stadt Mönchengladbach / Feuerwehrpresse.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!