Überregionales

Mülheim an der Ruhr: Verkehrsunfall auf der A40 Fahrtrichtung Essen

Mülheim an der Ruhr: Verkehrsunfall auf der A40 Fahrtrichtung Essen

Um 21:44 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der A40 in Fahrtrichtung Essen gemeldet.

Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr entsendete umgehend einen Rüstzug und den Rettungsdienst. Der Fahrer eines Pkw hatte die A40 von Duisburg kommend in Fahrtrichtung Essen befahren und 500 Meter vor der Ausfahrt Styrum aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Fahrzeug tauschierte die Leitplanke und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Im Fahrzeug saßen vier Personen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten alle Personen das Fahrzeug bereits verlassen und wurden von Ersthelfer versorgt. Die Beifahrerin wurde durch die Wucht des Aufpralls so stark verletzt, dass sie liegend mit dem Rettungswagen und dem Notarzt in die Klinik nach Duisburg transportiert wurde. Drei weitere Personen, die im Pkw saßen, wurden nach Sichtung durch den Notarzt mit dem Rettungsdienst der Feuerwehr Mülheim in die Klinik nach Duisburg transportiert.

Während der ca. einstündig dauernden Unfallaufnahme und der Bergung des verunfallten Fahrzeugs wurde die Autobahn zeitweise komplett gesperrt.

Quelle Feuerwehr Mülheim an der Ruhr / Feuerwehrpresse.org /.biz

Bitte bewerten Sie den Beitrag:

0 / 5

Your page rank:

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Translate »