Überregionales

Oer-Erkenschwick: Feuerwehr muss nicht mehr löschen

Beitrag bewerten

Oer-Erkenschwick: Feuerwehr muss nicht mehr löschen

Rauchwarnmelder und ein glücklicher Zufall sorgten am frühen Samstagmorgen (05.09.2015) dafür, dass ein Brand in einer Küche glimpflich verlief. Um kurz nach Mitternacht schlugen die Rauchwarnmelder, die in der Wohnung im 1. Obergeschoss des Mehrfamilienhauses im Wohnpark “Schillerpark” installiert waren, an. Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung, die sich zu diesem Zeitpunkt bei ihren Nachbarn aufhielt, erkannte umgehend die Gefahr und alarmierte die Feuerwehr. Diese brauchte aber nicht mehr löschen. Verletzt wurde niemand.

Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, wurden sie bereits von der Wohnungsmieterin erwartet. Sie hatte vorbildlich gehandelt und ihre Wohnungstür nicht geöffnet. Somit blieb das gesamte Treppenhaus rauchfrei, was die Arbeit der Feuerwehr sehr erleichterte. Die erste Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass die Wohnung nur leicht verraucht und kein Feuerschein zu sehen war. Zwei Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz vor, um nach der Ursache zu suchen. Im Bereich der Spülmaschine wurden sie fündig: Auf der Rückseite der Maschine entdeckte der Trupp deutlich Brandspuren und einen verschmorten, abgerissenen Wasserschlauch. Als dieser riss, löschte er vermutlich das Feuer. Gelöscht werden musste zwar nicht mehr, aber damit die Wohnung wieder rauchfrei wurde, setzte die Feuerwehr noch einen Lüfter ein. Nach rund 30 Minuten beendet der Einsatzleiter den Einsatz. Die betroffene Mieterin konnte anschließend zurück in ihre vier Wände.

Quelle Freiwillige Feuerwehr Oer-Erkenschwick / Feuerwehrpresse.org /.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!