NEWSÜberregionales

Ratingen: Sturmtief Sabine – Update zur Einsatzlage

Ratingen: Sturmtief Sabine – Update zur Einsatzlage

Aus Sicht der Feuerwehr ist Ratingen glücklicherweise von größeren Schäden verschont worden. Auch am heutigen Montag sind die Einsatzkräfte noch dabei Sturmschäden zu beseitigen. Seit dem gestrigen Sonntag bis heute 14:00 Uhr musste die Feuerwehr zu 23 sturmbedingten Einsätzen ausrücken. In den meisten Fällen handelte es sich um umgestürzte Bäume. Da es auch weiterhin noch zu Sturmböen kommt, wird die Zahl der Einsätze weiter ansteigen.

In Ratingen werden derzeit Windgeschwindigkeiten von durchschnittlich 52 km/h und vereinzelt Spitzenböen bis 80 km/h erreicht. In der Nacht zum 10.02.2020 wurden Spitzenwerte von 100 km/h gemessen. Mit einer Wetterberuhigung ist erst ab Donnerstag, 13.02.20, zu rechnen.

Es muss weiterhin mit Gefahren durch umherfliegende Gegenstände, umstürzende Bäume, herabfallende Ziegel und ähnliches gerechnet werden. Auch in den Wäldern muss mit Windbruch gerechnet werden!

Warnlage Deutscher Wetterdienst:

„Nordrhein-Westfalen befindet sich im Sturmfeld des Orkantiefs „Sabine“, das entlang der norwegischen Küste nach Norden zieht. Dabei gelangt auf der Rückseite der dazugehörenden Kaltfront Meeresluft polaren Ursprungs nach Nordrhein-Westfalen.

STURM/GEWITTER: Weiterhin treten heute und auch am Dienstag zeitweise Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h (Bft 8-9) aus Südwest bis West auf, exponiert schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10). In Schauer- und Gewitternähe sind auch im Flachland einzelne schwere STURMBÖEN um 100 km/h (Bft 10) möglich, ganz vereinzelte ORKANARTIGE BÖEN bis 110 km/h (BFT 11) sind nicht ausgeschlossen.

Im Einsatz waren und sind die Berufsfeuerwehr, die Einheiten Information- und Kommunikation, die Führungsgruppe, sowie die Einheiten aus Lintorf, Hösel und Mitte. Unterstützung gibt es zudem vom Stadtamt 70.

Quelle: Feuerwehr Ratingen

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close
Close