Überregionales

Schwelm: Verkehrsunfall auf der Autobahn A46

Beitrag bewerten

Schwelm: Verkehrsunfall auf der Autobahn A46

Am Dienstagmorgen (10.10.2017) wurden Feuerwehr und Rettungsdienst um 08:28 Uhr auf die BAB A46 alarmiert. In Fahrtrichtung Düsseldorf sollte sich kurz hinter dem Autobahnkreuz Wuppertal Nord ein Unfall mit einem PKW ereignet haben. Aufgrund der Lagemeldung wurden von der Rettungsleitstelle neben der Feuerwehr auch zwei Rettungswagen und ein Notarzt entsendet.

Die Einsatzkräfte fanden auf der A46 ca. 300 m hinter dem Autobahnkreuz Wuppertal Nord in Fahrtrichtung Düsseldorf, einen schwer beschädigten PKW auf dem Dach liegend vor. Die Insassin konnte sich vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte bereits selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Die verletzte Person wurde währenddessen vom Rettungsdienst versorgt und im Anschluss unter Notarztbegleitung in ein Wuppertaler Krankenhaus transportiert. Da der verunfallte PKW ca. 25 Meter neben der Fahrbahn im Grünstreifen lag, wurde der PKW mit der Maschinellen Zugeinrichtung vom Rüstwagen in Richtung Fahrbahn gezogen. Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Fahrbahn grob gereinigt und die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 6 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Tagesmelderschleife sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Der Einsatz war gegen 10:15 Uhr beendet.

Quelle Feuerwehr Schwelm / Feuerwehrpresse.org /.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!