NEWSÜberregionales

Wenden: Bunsenbrenner löst Großeinsatz aus

Wenden: Bunsenbrenner löst Großeinsatz aus

Gegen kurz nach 12 Uhr ertönten die Sirenen in der Ortschaft Wenden. Die Kreisleitstelle Olpe alarmierte zu einem vermeidlich brennenden Bodentank an einer Tankstelle in Wenden.

Durch die aktuell herrschenden Minusgrade, ist an einer Tankstelle in der Ortschaft Wenden ein Schachtdeckel zur Befüllung der Bodentankanlage eingefroren. Ein Mitarbeiter der Tankstelle, hat mittels einem Bunsenbrenner versucht diese Eisschicht vom Schachtdeckel zu entfernen. Allerdings hat sich seit dem letzten Öffnen des Schachtdeckels ein zündfähiges Gemisch innerhalb des Schachts gebildet, welches sich durch den Einsatz des Bunsenbrenners entzündet hat.

Vor Ort stellte sich dann heraus, dass das Feuer bereits erloschen war. Die Feuerwehr stelle den Brandschutz sicher und sperrte die Einsatzstelle aus Sicherheitsgründen weiträumig ab. Dazu musste die Hauptstraße von Wenden nach Möllmicke für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt werden. Die an der Einsatzstelle, mittels speziellen Messgeräten, durchgeführten Messungen ergaben jedoch keine gefährlichen Werte. So konnten bis auf die Feuerwehr Olpe, alle Einheiten die Einsatzfahrt abbrechen und zum Standort zurückkehren. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen, welcher den Tank auf Beschädigungen überprüft. Die Feuerwehr der Gemeinde Wenden, die Feuerwehr der Stadt Olpe, der Rettungsdienst des Kreises Olpe und die Polizei waren mit 10 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften über 90 Minuten im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr der Gemeinde Wenden

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close
Close