Überregionales

Dülmen: Rind stürzt in Lichtschacht und muss gerettet werden

Beitrag bewerten

Dülmen: Rind stürzt in Lichtschacht und muss gerettet werden

Am 21. 5. 2016, um 2.13 Uhr wurde der Löschzug Merfeld und die Hauptamtliche Wache zur Karl-Leisner-Straße im Ortsteil Merfeld alarmiert, dort hatte sich ein Rind in einen Garten eines Einfamilienhauses verirrt und fiel dort in einen Lichtschacht. Nach dem Eintreffen wurde sofort ein Tierarzt verständigt, der das Rind im weiteren Einsatzverlauf betäubte. Um das leicht verletzte Tier aus dem Lichtschacht zu heben, wurde ein Gabelstapler angefordert und dann B-Schläuche um das Rind gewickelt, an denen es dann aus dem Schacht gerettet wurde. Wie das Tier überhaupt in den Garten kommen konnte, ist noch nicht geklärt.

Quelle Freiwillige Feuerwehr Dülmen / Feuerwehrpresse.org /.biz

Tags
Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!