Feuer

Beitrag bewerten

Der Begriff Feuer (v. althochdt.: fiur) bezeichnet
– eine Form der Verbrennung mit Flammenbildung, bei der Licht und Wärme entstehen.
– Der Begriff Feuer bezeichnet eine kontrolliert stattfindende Verbrennung. Eine unkontrollierte Verbrennung wird als Brand bezeichnet, eine Verbrennung ohne Flammenbildung wird als Glut bezeichnet.

– Die Kontrolle des Feuers war ein wichtiger Schritt in der Entstehung menschlicher Kulturen und Zivilisationen. Sein Gebrauch durch den Menschen ist für eine Zeit bis etwa vor 300.000 Jahren nachgewiesen. Nachdem jahrhundertelang nur die einfache offene Feuerstelle als Heizung und für Speisezubereitung diente, setzte sich im 19. Jahrhundert sowohl der Ofen als Heizung, wie auch der Herd als Kochstelle langsam durch. Heutzutage werden Feuer meist mit dem Feuerzeug oder mit Streichhölzern angezündet.
– Bei den Naturvölkern wurde Feuer
durch Schlagen von Stein oder Eisen gemacht: Feuerstahl, Schlagfeuerzeug – durch Reiben oder Bohren gemacht: Feuerbohrer, Bogenbohrer
– durch Zusammenpressen von Luft gemacht: Feuerpumpe (Hinterindien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!