Sirenensignale in Deutschland

Beitrag bewerten

Die Sirenensignale sind in Deutschland und Österreich einheitlich geregelt:

Signale für die Feuerwehr 

1x15sec. Dauerton
675Hz + 1860Hz Sirenenprobe, diese wird jeden Samstag um ungefähr 12 Uhr von der jeweiligen Alarmzentrale durchgeführt (in Deutschland regional abweichend).

3x15sec. Dauerton
675Hz + 1240Hz Alarm für die Feuerwehr

In vielen Städten und großen Orten, wird die Feuerwehr mit Funkmeldeempfängern alarmiert. In vielen Feuerwehren wird allerdings auch unterschieden, dass bei Bränden oder Menschenrettung mit beiden alarmiert wird, bei technischen Einsätzen hingegen nur mit den Funkrufempfängern. Dies ist abhängig von den örtlichen Alarmplänen

Signale für die Zivilbevölkerung

3min Dauerton
675Hz + 2280HzWarnung: In diesem Fall soll die Bevölkerung Radio oder Fernsehen einschalten und weitere Anordnungen abwarten.

1min auf- und abschwellender Ton
675Hz + 825HzAlarm: Die Bevölkerung soll schützende Räume aufsuchen (ein Auto könnte keinen Schutz bieten!) und Radio oder Fernsehen einschalten.

1min. Dauerton
675Hz + 1010HzEntwarnung

Diese Art wird für großflächige Ereignisse, wie z.B. Hochwasser verwendet. Aber auch bei örtlichen Großunfällen kann sie verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!