Löschwasser

Ist das am häufigsten verwendete Löschmittel. Es ist meist in genügender Menge vorhanden, leicht transportierbar, chemisch neutral und gut zu handhaben. Es hat außerdem eine gute Löschwirkung und ist auch in großen Mengen relativ preiswert. Infolge der hohen spezifischen Verdampfungswärme entzieht es dem brennenden Stoff sehr viel Wärme und kühlt es damit unter die Zündtemperatur ab (Kühleffekt). Löschwasser wird entweder aus dem öffentlichen Wasserversorgungsnetz (Trinkwasser), aus fließenden Gewässern und Seen oder aus Löschwasserteichen und Brunnen entnommen. Einziger Nachteil: Es gefriert bei 0 °C, damit besteht im Winter die Gefahr des Einfrierens von wasserführenden Teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.