Feuerwehrschlauch

Die Schläuche der Feuerwehr sind essentielle Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr und haben die Aufgabe das Löschmittel Wasser oder Wasser/ Schaum-Gemische über Wegstrecken zu fördern. Die Schläuche lassen sich grob in zwei Typen unterscheiden. Es gibt Schläuche die zum Saugen geeignet sind und Schläuche die unter Druck Wasser weiterleiten.

Druckschläuche
Druckschläuche haben die Aufgabe der Wasserweiterleitung. Sie werden vorwiegend bei der Brandbekämpfung verwendet in dem mit entsprechend kombinierten Strahlrohren Löschmittel abgeben werden kann. Sie bestehen daher auch aus schwer brennbaren Faserstoffen. Druckschläuche haben eine flexible Form.

Druckschläuche der Nenngröße A sind eher selten und werden eigentlich nur als Abwasserschlauch einer Wasserstrahlpumpe eingesetzt.

Früher waren Druckschläuche aus Naturfasern wie Hanf oder Flachs gefertigt. Die Dichtheit des Gewebes wurde durch das Aufquellen der nassen Fasern erreicht. Die Naturfasern hatten jedoch nur eine begrenzte Haltbarkeit, da sie beispielsweise schimmeln konnten, und nach Gebrauch immer sofort z.B. im Schlauchturm getrocknet werden mussten. Moderne Schläuche sind aus strapazierfähigerem Kunstfasergewebe gewebt, das seine Dichtigkeit durch eine zusätzliche innere Gummierung erhält.

Druckschläuche HD sind Hochdruckschläuche die einen Druck bis 40 bar aushalten. Sie sind meist als formbeständig ausgeführt auf einer Schnellangriffsvorrichtung aufgerollt. Zusätzlich werden noch faltbare Schläuche mit 15 m Länge mitgeführt. Hochdruckschläuche werden vorwiegend in Österreich eingesetzt.

Druckschlauch-S
Der Druckschlauch-S ist ein formbeständiger Druckschlauch der Nenngröße D für Schnellangriffseinrichtungen auf Feuerwehrfahrzeugen. Es ist auf einer speziellen, fest montierten Haspel aufgewickelt, die fest mit der Pumpe des Fahrzeugs verbunden ist. Durch die Formbeständigkeit kann auch durch den noch aufgerollten Schlauch Wasser gefördert werden.

Druckschlauch-W
Der Druckschlauch-W ist ebenso wie der Druckschlauch-S ein formbeständiger Druckschlauch, jedoch wird er bei Wandhydranten verwendet und ist etwas leichter und weniger strapazierfähig.

Saugschläuche
Saugschläuche sind im Gegensatz zu Druckschläuchen formstabil, damit sie sich nicht durch den beim Saugvorgang auftretenen Unterdruck zusammenziehen. Sie werden als Saugleitung an den Saugeingang einer Feuerlöschkreiselpumpe angeschlossen.

Saugschlauch der Nenngröße D
Der D-Ansaugschlauch, wird zum Ansaugen des Schaummittels vom Kanister in den Zumischer verwendet.

Feuerwehrschlauch-Typ-C-gelb Feuerwehrschlauch
Quelle: Ohrdrufer SchlauchWeberei Eschbach GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum obersten Button
Close

Adblock erkannt

Bitte deaktivieren Sie den Werbeblocker, nur so können Sie auch alle Bereiche lesen. Wir verzichten bewusst auf nervende Werbung!